EXKLUSIVES HOLZPARKETT

Klicken Sie auf die Icons für weitere Impressionen.

Die Fußbodenprofis setzen bei der Holzart der Nutzschicht auf europäische Eiche aus nachhaltiger Forstwirtschaft zurück, eine harte und robuste Holzart mit ansprechender Maserung und zeitloser Ästhetik eines Dielenbodens.
Eichenholz kommt in Europa, Asien und Nordamerika vor. Während in Nordamerika Roteichen heimisch sind, wachsen in Mitteleuropa vor allem Stiel- und Traubeneichen. Die wichtigste Art für die Produktion von Eichenholz ist die Stieleiche, auch Deutsche Eiche oder Sommereiche genannt.

Im Gegensatz zu Laminat, das seinen Holzcharakter lediglich durch ein Druckerzeugnis erlangt, bewegt der Käufer des Holzparketts sich tatsächlich auf echtem Holz.

Mit einer Rohdichte von 0,71 g/cm3 bei 12 bis 15 % Holzfeuchte ist Eichenholz ein schweres und sehr hartes Laubholz. Aus der hohen Rohdichte und den anatomischen Strukturen des Holzes resultieren hervorragende Festigkeitseigenschaften und ein hoher Abnutzungswiderstand für die Eiche. Verglichen mit dem makroskopisch ähnlichen Holz der Edelkastanie besitzt das Eichenholz höhere elastische Eigenschaften und liefert ebenso bessere Werte in der Druck- und Biegefestigkeit.

Durch seine Kombination aus Elastizität und Härte zählt Eichenholz zu den wichtigsten Parketthölzern.

Das Eiche-Dreischicht-Holzparkett besteht aus einem 1-Stab Starkschnitt-Furnier höchster Qualität mit einer Dicke von 4,5 mm.

Das von den Fussbodenprofis angebotene Holzparkett ist ein exklusives Produkt, das durch seine Optik besticht und Ihren Räumen eine Wohlfühl-Atmosphäre verleiht. 

Charakteristisch für das robuste Echtholzparkett ist der 3-schichtige Grundaufbau. Hierbei wird differenziert zwischen der Edelholz-Decklage (Nutzschicht), der Mittellage und der Unterlage. Zusätzlich zu diesen 3 Schichten wird als oberste Lage eine Oberflächenveredelung aus hochwertigen Lacken aufgetragen.

1. Schicht: Unterlage/Gegenzug

Die unterste Schicht einer Parkettdiele ist der sogenannte Gegenzug. Diese Lage trägt zur Stabilisierung der Diele bei und verleiht ihr eine hohe Belastbarkeit. Neben der Stabilisierung wirkt der Gegenzug hemmend gegen Feuchtigkeit und ist verzugsbeständig.

2. Schicht: Mittellage

Die Mittellage dient ebenso wie der Gegenzug zur Stabilisierung des Holzparketts. Diese Schicht besteht aus Holzstäbchen ausgewählter schnell nachwachsender Nutzhölzer, wie zum Beispiel Fichte. Stehende Jahresringe bieten eine hohe Formstabilität.

3. Schicht: Edelholz-Decklage (Nutzschicht)

Die Decklage, die aus massivem Edelholz besteht, ist die Nutzschicht des Parkettbodens. Die Fußbodenprofis setzen bei der Holzart der Nutzschicht auf europäische Eiche aus nachhaltiger Forstwirtschaft – eine harte und robuste Holzart mit ansprechender Maserung und zeitloser Ästhetik eines Dielenbodens.

Die schützende Oberflächenveredelung des Echtholzparketts durch hochwertige Lacle ist robust und widerständig gegenüber Druck und Abnutzung. Damit behält das Holz seine Natürlichkeit mit seinem unvergleichlichen Aussehen.

Das mehrfach lackierte Holzparkett ist äußerst robust, strapazierfähig und belastbar. Es kann somit auch in intensiv genutzte Bereiche mit hohem Reinigungsbedarf aufwerten.

Die Oberflächenveredelung behält die Natürlichkeit des Holzes bei und generiert dennoch höchste Abrieb- und Kratzfestigkeit.

Mit dem lackierten Eichenparkett und der modernen, innovativen Click-Fugentechnik gibt das Eichenholzparkett Ihnen die Möglichkeit, Ihre Räume nach individuellen Vorstellungen zu gestalten.
Wir bieten 10 Parkettfarben an, bei denen die Erhaltung der natürlichen Optik und der Qualität des Holzes im Vordergrund standen.

Mit dem Holzparkettsystem können Sie ganz neue Wohnwelten schaffen, Wohn- und Essbereich verschmelzen, Schlafzimmer und Badezimmer werden zu einer Wohlfühloase.

Kritisch gegenüber eindringendem Wasser ist der Fugenbereich zwischen den Parkettelementen. Holzparkett mit Klicksystem kann Feuchtigkeit widerstehen, sollte aber nicht in reinen Nassräumen verlegt werden, in denen es oft direkter Nässe ausgesetzt ist.

Das von uns angebotene Parkett ist zu 100% gesundheitlich unbedenklich. Im Gegenteil, Holz gilt als beruhigendes Material, das die Seele berührt. Das hüma Nassparkett in seinen unterschiedlichen Farbtönen verströmt gesunde Nachhaltigkeit.

Die entspannende Wirkung von Holzböden auf die menschliche Psyche ist wissenschaftlich nachgewiesen. Durch die im offen porigen Holz enthaltenen ätherischen Öle wird die Herzfrequenz nachweislich gesenkt und das Wohlgefühl verstärkt.

Eine Reihe von Untersuchungen bewies die positive Wirkung von Natur und damit auch Holz auf die menschliche Psyche.
Viele Krankenhäuser setzen auf Bäume und Holzeinbauten, da Patienten deutlich schneller gesund werden, wenn sie sich in einer grünen Umgebung befinden.
Weitere Untersuchungen in Schulen ergaben, dass Schüler in mit Holz gestalteten Klassenräumen entspannter, aufnahme- und leistungsfähiger waren als Schüler in Klassenzimmern, deren Wände aus Gipskarton waren.

Wenn auch Sie Ihren Räumen Gemütlichkeit und ein Wohlgefühl verleihen wollen, das Sie sonst nur in der freien Natur verspüren können, empfehlen wir Ihnen, die Natur durch Echtholzparkett in Ihre Räume zu bringen. Lassen Sie sich von der Faszination Holz begeistern und entspannen!

Das Holzparkett schreibt Ihnen nicht vor, wie Sie Parkett zu pflegen haben. Reinigen und wischen Sie es, wie Sie es gewohnt sind. Auch Desinfizierungsmittel stellen bei Echtholzparkett keine Schwierigkeit dar.

Jedes Parkett verfügt über hochwertige Oberflächenveredelungen und ist dank dieser schnell & einfach zu pflegen.

Richtige Pflege ist Grundvoraussetzung für eventuelle Garantieansprüche.

Für die regelmäßige Pflege genügt eine Trockenreinigung mit Besen oder Staubsauger mit aufgestellten Bürsten. Bei hartnäckigen Verschmutzungen sollte eine nebelfeuchte Reinigung mit dem empfohlenen Reinigungsmittel erfolgen.

  • Vorbeugende Maßnahmen
  • Raumklimatische Idealbedingungen
  • Regelmäßige Pflege und Reinigung
  • Grundreinigung

Vorbeugende Maßnahmen

  • Schmutzfangmatten im Eingangsbereich
  • Filzgleiter für Möbel
  • Schutzmatten bei Stuhlrollen und stark beanspruchten Bereichen

Raumklimatische Bedingungen

Für die zusätzliche Werterhaltung Ihres Parketts, aber auch für Ihr persönliches Wohlbefinden, ist ein Wohnklima von ca. 50 – 60 % relativer Luftfeuchtigkeit bei einer Raumtemperatur von ca. 20 °C ideal. Um die Luftfeuchtigkeit insbesondere während der Heizperiode konstant zu halten, empfehlen wir Ihnen den Einsatz eines Luftbefeuchters. So wird die extreme Austrocknung des Bodens vermieden. Luftfeuchtgeräte sind bei Beginn der Heizperiode in Betrieb zu nehmen.

Zulässig zur Reinigung und Pflege sind ausschließlich speziell gehandelte Produkte für den Einsatz auf Parkettoberflächen.

Regelmäßige Pflege & Reinigung

Die regelmäßige Trockenreinigung Ihres Parkettbodens mit einem Haarbesen oder Staubsauger ist das A und O und sollte so oft wie nötig erfolgen. Normal verschmutzte Böden im Wohnbereich sollten mindestens einmal monatlich mit Holzseife gewischt werden.

In besonders stark beanspruchten Objekten mit viel Publikumsverkehr soll die Wischpflege mind. einmal in der Woche erfolgen. Diese milde Holzseife sorgt für eine schnelle Sauberkeit, Rückfettung und Pflege des Bodens.

So wird ́s gemacht:

  1. Grobschmutz durch Kehren oder Saugen beseitigen.
  2. Gebinde vor Gebrauch gut schütteln.
  3. Auf 10 Liter lauwarmes Wasser werden ca. 50 ml Holzseife gegeben.
    Tipp: Hartnäckige Flecken können mit Holzseife pur behandelt werden und lassen sich nach einigen Minuten Einwirkzeit mit einem feuchten Tuch wegwischen.
  4. Anschließend die Fläche mit der Seifenlösung und einem Wischmopp oder Tuch nebelfeuchtwischen.

Grundreinigung

Eine Parkettgrundreinigung ist stets vollflächig vorzunehmen und wird erforderlich, wenn sich unansehnliche Schichten aufgebaut haben oder wenn sich starke Verschmutzungen nicht mehr mit Holzseife entfernen lassen. Eine Parkettgrundreinigung sollte möglichst vom Fachmann und so wenig wie möglich durchgeführt werden. Nachjeder Grundreinigung ist eine anschließende Auffrischung oder Grundbehandlung des Bodens nötig.

So wird ́s gemacht:

  1. Grobschmutz durch Kehren oder Saugen beseitigen.
  2. Gebinde vor Gebrauch gut schütteln.
  3. Parkettgrundreiniger im Verhältnis 1:1 oder 1:3 mit Wasser mischen.
  4. Oberfläche mit der Lösung und einem Breitwischmopp feucht und abschnittsweise wischen. Nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten Schmutz mit einem weißen Pad und Einscheibenmaschine lösen.
  5. Schmutzflotte mit einem Breitwischmopp oder Nasssauger aufnehmen und mit klarem Wasser ein- bis zweimal nebelfeucht nachwischen.
  6. Auffrischung des Bodens nach Herstellerangaben.

 

Das für das Parkett verwendete Eichenholz stammt aus ökologischer und nachhaltig bewirtschafteter Waldnutzung.

Da Holz zu den wenigen nachwachsenden Baustoffen gehört, werden durch seine Nutzung als Baustoff andere nur begrenzt vorhandene Rohstoffe geschont.

Sowohl für die Herstellung und Verarbeitung, als auch für die Entsorgung von Holzparkettböden ist deutlich weniger Energieaufwand notwendig als bei anderen Baustoffen.

Echtholzböden zeichnen sich durch ihre besonders hohe Lebensdauer aus. Außerdem können sie mehrmals renoviert, bzw. abgeschliffen werden und erhalten somit sehr lange einen sehr guten Zustand. Diese Fakten unterstreichen die hohe Nachhaltigkeit von Echtholzparkett.

Wir bieten zwei Arten der Verlegung von elastischen oder harten Bodenbelägen an:

  • „Schwimmende Verlegung“
  • Vollflächige Verklebung

Schwimmende Verlegung

Wir bieten unseren Kunden erstklassige Böden mit Klicksystem an, die sie am besten für die „schwimmende Verlegung“ eignen. Durch  ein intelligentes Klicksystem können die Böden schnell und unkompliziert verlegt werden. Einzelne Planken, Fliesen bzw. Dielen werden durch das Verklicken von Feder und Nut miteinander verbunden. So kann der neue Boden direkt auf Ihren alten Bodenbelag aufgelegt werden. Ein eventueller Mehraufwand entsteht durch geringe Spachtelarbeiten.

Vollflächige Verklebung

Unter den Verlegungsarten findet die vollflächige Verklebung ihre Anwendung bei großen Flächen bzw. Objekten. Vorausgesetzt wird hierbei ein ebener, geschliffener Unterboden.  Beim Errichten eines neuen Bauwerks ist ein gut ausgeführter Anhydritestrich ausreichend und spart diese Vorarbeiten. Zur Anwendung – Bei dieser Verlegungstechnik wird mit Hilfe eines Zahnspachtels Dispersionsklebstoff auf den Unterboden aufgetragen. Die einzelnen Module können nach angemessener Auslüftung ins Kleberbett eingelegt werden. Dadurch bleiben die Bildung von Fugen und ein Verrutschen des Bodens später auch bei wesentlichen Temperaturunterschieden ausgeschlossen.

Die von den Fußbodenprofis angebotenen Produkte sind alle mit einer bauaufsichtlichen Zulassung gekennzeichnet.

Bauaufsichtliche Zulassung vom DIBt*, ehemals Ü- Kennzeichen

Das Ü-Kennzeichen oder auch Übereinstimmungskennzeichen richtet sich nach der nationalen Bauproduktrichtlinie und gilt als Nachweis für die Verwendbarkeit eines Bauprodukts. Produkte, die in Aufenthaltsräumen verwendet werden, müssen in Deutschland mit dem Ü- Kennzeichen versehen sein. Wer dennoch Bauprodukte ohne eine Ü-Kennzeichnung erwirbt und verwendet, verstößt gegen die Bestimmungen der Landesbauordnungen. Vor allem Bodenbeläge gehören zu den Bauprodukten, für die in Deutschland konkrete gesetzliche Anforderungen gelten. Durch die Befestigung des Ü-Kennzeichens an einem Produkt bestätigt der Hersteller, dass das Produkt in Deutschland mit den gesetzlichen Bestimmungen und bauaufsichtlichen Normen übereinstimmt.  Darüber hinaus wird durch die Kennzeichnung sichergestellt, dass die Herstellung von einer unabhängigen und anerkannten Prüfstelle kontrolliert wird.
*DIBt = Deutsches Institut für Bautechnik (www.dibt.de)

Zur Information:

CE – Kennzeichen (entspricht nicht einer bauaufsichtlichen Zulassung)

Neben den Testsiegerplaketten gibt es eine Vielzahl von Prüfzeichen und Zertifizierungen, die sich auf Ihrem Produkt befinden können. Die wohl bekannteste Plakette ist das CE -Kennzeichen. Damit erklärt der Hersteller das Inverkehrbringen seines Produkts gemäß der EG- Richtlinie für Produktsicherheit. Mit der CE- Kennzeichnung wissen Sie also, dass ihr Produkt die europäischen Mindestanforderungen erfüllt. Diese Kennzeichnung funktioniert sozusagen wie ein „EU-Reisepass“ für Produkte und wird vom Hersteller selbst angebracht, da es keine unabhängige Prüfinstanz gibt. Einzig und allein durch eine Konformitätserklärung bestätigt der Hersteller die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen bei der Erzeugung seines Produktes gemäß der EU –Richtlinie. In Deutschland jedoch reich die alleinige Kennzeichnung durch das CE- Zeichen nicht aus, da weitergehende nationale Anforderungen an das Bauprodukt gestellt werden. Demzufolge ist eine weitere Kennzeichnung des Produkts notwendig.

VOM ERSTEN KONTAKT BIS ZUR VERLEGUNG – SO FUNKTIONIERT’S

Von der Beratung über die Vermessung bis hin zur Bodenvorbereitung und Verlegung der Bodenbeläge - bei den Fußbodenprofis erhalten Sie mit Kauf Ihres neuen Fußbodenbelags ein Rundum-Sorglos-Paket.

Nach Ihrer Kontaktaufnahme erfolgt eine individuelle Erstberatung durch Ihren Kundenberater, der für Sie einen Termin mit Ihrem regionalen Vermesser vereinbart.

Der Vermesser wird bei Ihnen vor Ort die gewünschte Fläche ausmessen und die Beschaffenheit des vorliegenden Bodens untersuchen. Mit ihm können Sie alle Details Ihres Auftrags besprechen. Mit dem Vermesser zusammen wird das finale Angebot erstellt.

Nach Bestätigung des Angebots erfolgt die gemeinsame Terminierung mit einem unserer Partnerhandwerker. Hierbei profitieren Sie von unserem Netzwerk geprüfter und qualifizierter Handwerker aus Ihrer Region. Der ausgewählte Handwerker ist dann für die professionelle Durchführung aller von Ihnen ausgewählten Dienstleistungen (z.B. Bodenflächen frei räumen, Boden glätten, neuen Belag verlegen, Zimmer wieder einräumen, alten Belag entsorgen) zuständig.

Klicken Sie auf die Icons für weitere Impressionen.

Weil Kundenzufriedenheit bei uns an erster Stelle steht, haben wir für unsere Kunden ein neues Dienstleistungsangebot entwickelt.

Mit unserem Rundum-Sorglos-Paket bieten wir Ihnen alle Leistungen, die im Zusammenhang mit der Verlegung von Fußböden anfallen können.

Unser Standardprodukt, das All-In-Paket:

  • Verlegung von Trittschalldämmung, Bodenbelag und Bodenleisten als Komplettpreis inklusive Material

Unsere zusätzlichen Sonderleistungen:

  • Altbelag entfernen und entsorgen
  • Untergrund spachteln inkl. Material und schleifen
  • Bodenbelag verkleben
  • Möbel ein- und ausräumen
  • Türen und Türrahmen kürzen

Ihr persönlicher Kundenberater nimmt all Ihre Wünsche und Anforderungen auf und berät Sie umfassend zu Ihrem geplanten Projekt. Dabei bleibt Ihr persönlicher Berater über die gesamte Dauer Ihres Fußbodenprojektes bis zu dessen Abschluss Ihr Ansprechpartner.

Der Berater erklärt Ihnen alle Abläufe, die speziell auf Ihre Anforderungen angepasst sind. Mit dem Kundenberater wird ein vor Ort Termin mit Ihrem regionalen Vermesser vereinbart.

Unser Vermesser kommt zu Ihnen nach Hause, um die genauen Maße der zu bearbeitenden Bodenflächen aufzunehmen.

Zu der umfassenden Beratung vor Ort gehört die Präsentation von Produkt- und Farbmustern.

Der Vermesser prüft, welche Arbeiten für die Ausführung des Projekts notwendig sind und wird Sie über zusätzliche Dienstleistungen, wie z.B. das Glätten des Untergrunds oder Verkleben des Fußbodens, informieren.

Jetzt Termin mit Vermesser vereinbaren

Unmittelbar nach dem Vermessen der Bodenflächen erhalten Sie Ihr individuelles Angebot direkt vor Ort.

Dieses bespricht der Vermesser mit Ihnen Schritt für Schritt.  Sie profitieren dabei von einem Fixpreis-Angebot, bei dem sich der Preis auch im Nachhinein nicht mehr ändert.  So werden Ihnen versteckte Kosten oder unangenehme Überraschungen erspart.

Nach der Angebotserstellung haben Sie die Möglichkeit, sich sofort zu entscheiden oder das Angebot nach etwas Bedenkzeit zu bestätigen.

Hier zum Individuellen Fixpreis-Angebot

Das Verlegen des neuen Bodenbelags und alle weiteren von Ihnen gewünschten Dienstleistungen führen unsere qualifizierten Partnerhandwerker aus Ihrer direkten Umgebung durch.

Wir garantieren für hochqualitative Ware und die Handwerker für ihre exzellente Ausführung der erwünschten Dienstleistungen rund um’s Verlegen.

Unsere Partnerhandwerker sind nicht nur für die Verlegung Ihres neuen Bodenbelags zuständig, sondern übernehmen auf Wunsch auch die fachgerechte Entsorgung Ihrer alten Bodenbeläge.

Lassen Sie sich von unserem Rundum-Sorglos-Service begeistern!

Jetzt Kontakt aufnehmen

MIT UNSEREN PRODUKTEN FÜHLEN SICH ALLE WOHL