AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der WTK Vertriebs AG


1. Vertragsabschluss

Mit der Unterzeichnung des Angebots der WTK Vertriebs AG wird zwischen dem Käufer und der WTK Vertriebs AG ein für beide Seiten verbindlicher Kaufvertrag geschlossen.

 

2. Preise

Alle genannten Preise verstehen sich inkl. der sonstigen Preisbestandteile und der geltenden Umsatzsteuer.

 

3. Kauf und Bezahlung

3.1 Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung.

3.2 Der geschuldete Kaufpreis ist fällig und zu zahlen innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Rechnung bei dem Kunden, soweit nicht schriftlich Abweichendes vereinbart wurde. Mit Ablauf dieser Zahlungsfrist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Der noch nicht bezahlte Kaufpreis ist während des Verzuges mit 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns die Geltendmachung eines weiteren Verzugsschadens vor.

3.3 Grundsätzlich bieten wir die Zahlarten Vorkasse und Paypal an. Wir behalten uns bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Bitte beachten Sie, dass wir Zahlungen lediglich von Konten innerhalb der Europäischen Union (EU) akzeptieren. Etwaige Kosten einer Geld-Transaktion sind von Ihnen zu tragen.

3.4 Im Falle des Kaufs mittels Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kreditkartenkontos mit Versendung der Bestellung durch uns.

3.5 Wir behalten uns vor, pauschale Mahngebühren als Verzugsschaden in Höhe von EUR 10,00 pro Mahnung zu erheben, falls Sie sich im Zahlungsverzug befinden. Ihnen wird der Nachweis gestattet, dass ein wesentlich geringerer Schaden als die Pauschale oder gar kein Schaden entstanden ist.

3.6 Sie sind damit einverstanden, dass Sie Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form erhalten.

3.7 Der Kunde darf nur dann eigene Ansprüche gegen unsere Ansprüche aufrechnen, wenn die Gegenansprüche des Kunden unbestritten sind, von uns anerkannt wurden oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche ist der Kunde auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht.

3.8 Der Kunde darf ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

3.9 In Zusammenarbeit mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bieten wir die folgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an Klarna:

  • Rechnung: Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Versand der Ware/ des Tickets/ oder, bei sonstigen Dienstleistungen, der Zurverfügungstellung der Dienstleistung. Die Rechnungsbedingungen finden Sie hier .
  • Ratenkauf: Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten von mindestens 1/24 des Gesamtbetrages (mindestens jedoch 6,95 EUR) oder unter den sonst in der Kasse angegebenen Bedingungen bezahlen. Die Ratenzahlung ist jeweils zum Ende des Monats nach Übersendung einer Monatsrechnung durch Klarna fällig. Weitere Informationen zum Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier .
  • Sofort: Die Belastung Ihres Kontos erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.
  • Kreditkarte (Visa/ Mastercard)
  • Lastschrift: Die Abbuchung erfolgt nach Versand der Ware. Der Zeitpunkt wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt.

Die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung, Ratenkauf und Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Insofern leiten wir Ihre Daten im Rahmen der Kaufanbahnung und Abwicklung des Kaufvertrages an Klarna zum Zwecke der Adress- und Bonitätsprüfung weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen nur diejenigen Zahlarten anbieten können, die aufgrund der Ergebnisse der Bonitätsprüfung zulässig sind. Weitere Informationen und Klarnas Nutzungsbedingungen finden Sie hier . Allgemeine Informationen zu Klarna erhalten Sie hier . Ihre Personenangaben werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt.


4. Lieferung/Teillieferung

Ist ein Vertrag über die Lieferung mehrerer Artikel zustande gekommen, so ist der Verkäufer zu Teilleistungen berechtigt, wenn die Teillieferung für den Käufer nutzbar und wirtschaftlich verwertbar sowie zumutbar ist.


5. Gewährleistung und Haftung

5.1 Ist der Käufer Verbraucher und liefert der Verkäufer mangelhafte Ware, wird das Recht auf Mangelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware/Ersatzlieferung vereinbart. Scheitert die Nacherfüllung, so bleibt das Recht des Kunden, den Kaufpreis zu mindern bzw. zurückzutreten, unberührt.

Sollte die Geltendmachung eines dieser Rechte für den Verkäufer nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden sein, so beschränkt sich der Anspruch des Käufers auf das verbleibende Recht.

5.2 Ist der Käufer Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, so hat auch er im Fall der Lieferung mit mangelhafter Ware das Recht auf Nacherfüllung. Die Art der Nacherfüllung Ersatzlieferung oder Nachbesserung unterliegt dem Wahlrecht des Verkäufers.
Bei Ersatzlieferung akzeptiert der Käufer den Tausch in gleiche oder höherwertige Produkte mit vergleichbaren Eigenschaften.
Ist der Käufer Unternehmer, verjähren seine Gewährleistungsansprüche binnen eines Jahres ab Auslieferung der Ware. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche wegen eines vom Verkäufer zu vertretenden Mangels, die auf Ersatz eines Körper oder Gesundheitsschadens gerichtet oder die auf grobes Verschulden oder Vorsatz des Verkäufers oder eines seiner Erfüllungsgehilfen gestützt sind. Hier gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist.


6. Eigentumsvorbehalt

6.1 Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises für die gelieferte Ware und verlegte Ware bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers

6.2 Ist der Käufer Unternehmer, bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus dem Kaufvertrag inklusive Nebenforderungen (z. B. Finanzierungskosten, Zinsen, etc.) Eigentum des Verkäufers. Im Falle der Weiterveräußerung der Ware durch den Käufer vor vollständiger Bezahlung tritt dieser bereits jetzt alle Forderungen gegenüber Dritten oder dem Abnehmer in Höhe des auf den Kaufpreis für die Waren des Verkäufers entfallenden Anteils an den Verkäufer ab.

 

7. Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

8.Schlussbestimmungen

8.1 Ansprüche auf Erfüllung oder Mängelbeseitigung können beim zuständigen Partner-Handwerker oder direkt bei der WTK Vertriebs AG geltend gemacht werden. Die WTK Vertriebs AG sitzt in der Freiheitstraße 124/126, 15745 Wildau, E-Mail: info@fussbodenprofis.de; sie wird vertreten durch den Vorstand Veit Skuin.  Aufsichtsrat: Matthias Kamppeter (Vors.).

Für die Verkäuferin zuständig ist das Amtsgericht Cottbus.

Die Vertrags- und Geschäftssprache ist deutsch.

8.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland (unter Ausschluss des UN-Kaufrechts).

8.3 Soweit der Käufer Kaufmann ist oder zu den in § 38 ZPO gleichgestellten Personen gehört, ist für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertrag und damit im Zusammenhang stehende Rechtsbeziehungen für beide Teile Cottbus (Amtsgericht Cottbus) Gerichtsstand, nach Wahl des Verkäufers auch der Sitz des Käufers.

8.4 Das Gleiche gilt, wenn zum Zeitpunkt der Klageerhebung der Käufer seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort außerhalb des Geltungsbereichs des Gesetzes der Bundesrepublik Deutschland hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort unbekannt ist.

8.5 Erfüllungsort für alle Geschäfte ist der Firmenstandort in Wildau. Die Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist deutsch.

8.6 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

8.7 Soweit der Käufer Kaufmann ist oder zu den in § 38 ZPO gleichgestellten Personen gehört, ist für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertrag und damit im Zusammenhang stehende Rechtsbeziehungen für beide Teile Wildau Gerichtsstand, nach Wahl des Verkäufers auch der Sitz

WTK Vertriebs AG

Zuletzt angesehen